Glückshormone
Egal wie schlecht dein Tag war, nach einem Lauf wirst du dich immer besser fühlen. Das ist sogar wissenschaftlich belegt, denn beim Laufen werden Endorphine und Serotonin in deinem Körper ausgeschüttet. Die dadurch ausgelösten Glücksgefühle helfen gegen Angstgefühle.
Dank der Hormone, die beim Laufen im Gehirn produziert werden, kann man damit sogar Depressionen erfolgreich bekämpfen.

Anti-Stress-Wirkung
Laufen ist die perfekte Möglichkeit, um nachzudenken oder um dich von den Problemen und dem Stress des Alltags abzulenken. Dazu vermindert Laufen mit der Zeit auch das Risiko für Bluthochdruck. Das sind weitere Vorteile für Körper und Geist.

Für immer jung
Menschen die regelmäßig Laufen, haben im Allgemeinen eine höhere Lebenserwartung und bleiben länger jung. Forschungen zeigen, dass bereits dreißig Minuten pro Woche ausreichen, um das biologische Alter um bis zu neun Jahren zu senken.
Da Laufen die Durchblutung anregt und die Sauerstoffaufnahme erhöht, wird die Haut dabei gestrafft und Falten geglättet.
Zudem kann regelmäßiges Laufen mentalen Abbau im Alter verhindern, indem es dein Gehirn aktiv fordert.

Gesünderes Herz & bessere Verdauung
Forschungen belegen das regelmäßiges Lauftraining das Risiko einer Herzerkrankung um fast die Hälfte verringert. Dabei reicht schon eine Stunde pro Woche aus.
Laufen regt zudem den Stoffwechsel an und beschleunigt die Verdauung. Darüber hinaus stärkt Laufen die Lungenfunktion.

Selbstbewusstsein stärken
Dies ist vielleicht einer der wichtigsten Gründe, warum Menschen, die das Laufen einmal für sich entdeckt haben, auch dabei bleiben.
Dieses Gefühl, deine Ziele zu verwirklichen und mehr zu erreichen, als du dir jemals vorgestellt hättest. Eine bessere Leistung, schönere Haut, eine aufrechtere Haltung, weniger Körperfett und definierte Muskeln. Das Gefühl, Fortschritte zu machen und Kontrolle über deinen Körper und dein Leben zu haben, gibt so unglaublich viel Selbstbewusstsein.

 

Das sind nur einige der vielen gesundheitlichen Vorteile des Laufens. Untersuchungen zeigen, dass regelmäßiges Lauftraining zum einem gesunden Optimismus beiträgt und das Risiko verschiedener Krebsarten und Krankheiten wie Alzheimer verringert.
Insgesamt kann man sagen, dass Laufen deine Lebensqualtität steigert, sowohl körperlich als auch mental. Es gibt also keine Ausreden mehr – jeder kann und sollte laufen gehen.

 

Bildquelle: privat