Liebe Leserinnen und Leser,

#aufschrei, #MeToo und viele andere Bewegungen von Frauen haben gezeigt, dass Sexismus nach wie vor ein großes Problem in unserer Gesellschaft ist.

Die Grenze ist spätestens dann überschritten, wenn Sprüche oder Handlungen die Persönlichkeit verletzen oder wenn die Frau lediglich auf das Sexuelle reduziert wird.

Das ist in unserer Gesellschaft leider in einem erschreckenden Ausmaß allgegenwärtig. Sei es auf der Arbeit, in der Uni oder auf der Straße. Als Frauenministerin will ich hier gegenwirken und habe daher die Antisexismuskampagne LAUT♀STARK ins Leben gerufen.

Die Kampagne ist auf verschiedenen Säulen aufgebaut und somit ein fortlaufender Prozess.
Die erste Säule ergibt sich aus der Tatsache, dass ich seit Anfang dieses Jahres Vorsitzende der Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Bundesländer (GFMK) bin.
Dieser Vorsitz bietet mir eine gute Gelegenheit, Debatten zum Thema Sexismus anzuregen und Prozesse anzustoßen.
Denn nach wie vor gibt es in unserer Gesellschaft ein Machtgefälle zwischen Männern und Frauen.
Dass Frauen im Durchschnitt noch immer weniger als Männer verdienen, dass sie seltener in Führungspositionen sind und wesentlich häufiger Opfer sexueller Belästigung am Arbeitsplatz werden, sind nur einige Beispiele für die immer noch bestehende Benachteiligung von Frauen. Daher werde ich den Schwerpunkt der Konferenz auf das Thema geschlechtsbezogene strukturelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz legen.
Die Hauptkonferenz mit allen Ministerinnen und -ministern sowie Senatorinnen und Senatoren aus den anderen Bundesländern wird am 6. und 7. Juni 2019 in Deidesheim stattfinden.

Eine weitere Säule von LAUT♀STARK sind offizielle Botschafterinnen und Botschafter aus allen Bereichen und Bevölkerungsgruppen. Sie greifen das Thema Sexismus auf, wo immer es ihnen möglich ist und positionieren sich zum Thema. Wir freuen uns, dass wir unter anderem die Ministerpräsidentin Malu Dreyer,
den DGB-Landesvorsitzenden Dietmar Muscheid, die SWR- Senderdirektorin Dr. Simone Schelberg,
die Sängerin Julia Neigel, die Moderatorin, Rednerin und Autorin Patricia Küll, Nora Weisbrod von Aktion Tagwerk,
die Vorsitzende des Landesfrauenbeirats Gisela Bill sowie die Spielerinnen der Frauenfußballvereine der SG Soonwald/Simmern und des 1. FFC Montabaur e.V. als Botschafterinnen und Botschafter gewinnen konnten.
Mir geht es besonders darum, dass wir zusammen die Gesellschaft wachrütteln und Strukturen verändern, die Sexismus ermöglichen und in denen Frauen ausgenutzt, diskriminiert und missbraucht werden.

Bei der dritten Säule wird es um Sensibilisierungsprozesse und Strukturveränderungen in der Arbeitswelt gehen. Dazu an dieser Stelle im Laufe des Jahres mehr.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie unsere Kampagne LAUT♀STARK auch unterstützen!