Die Erkenntnis

„Ein Künstler ist jemand, der Dinge herstellt, die die Menschen gar nicht brauchen.“ – Andy Warhol

Tastatur an…
Die Finger sind startklar…

Der erste Buchstabe fängt zaghaft an
gebildet durch Neuronenfeuer…

Aus den Gefilden eines Systems
das aus Seinesgleichen besteht…

Worte fließen nun stromstark
schnellen, peitschen hochgebannt
wie in Flammenzügen angerast
plärren, klaffen ungebremst
losgelassen wie vom Zaum
rennen schneller, als um Leben
dem Gehörgang entgegen
das bereit ist zuzugeben
in diesen Zeilen nichts zu finden
als leere, leichte Leichenhülsen…

Modrig graue Wortpomade
schreit schon wieder um zu klagen
mit Silben die betören sollen
die Aufmerksamkeitsspannen binden
für ein paar wertvolle Sekunden
einfach mal nichts als Nichts verschenken…

Fühlst du nun die Erkenntnis
die lyrisch dir nun langsam hochkommt
da fällt der Groschen in Zeitlupenform
dass die Finger nur üben wollten
etwas Gymnastik an den Ringen
kann nie wirklich schaden
aufwärmen, lossprinten, hochspringen
für weitere Turnübungen
werden wir schauen
ob die Lust noch kommt…

 

 

Bildquelle: unsplash